Aktuell

Ehrungen im SPD-Ortsverein Nord / Diskussion über Bauprojekte

Die aktuellen Bauprojekte in Münsters Norden standen im Mittelpunkt der Diskussion beim jährlichen Grünkohlessen des SPD-Ortsvereins Münster Nord. Zu diesem Thema konnte die Ortsvereinsvorsitzende Anna Boos den Fraktionsvorsitzenden der SPD im Rat der Stadt, Wolfgang Heuer, begrüßen. Er informierte die zahlreich anwesenden SPD-Mitglieder über den aktuellen Stand der Bauvorhaben an der Schulstraße, an der Grevener Straße und über den geplanten „York-Tower“. Gerade bei diesem sehr umstrittenen Hochhausprojekt kritisierte Heuer die CDU: „Es gibt viele andere Stellen in Münster, an denen ein Hochhausbau problemlos möglich ist. Aber am jetzt geplanten Standort an der Ecke Ring/Steinfurter Straße würde eine der wenigen verbliebenen Sichtachsen auf Münsters historische Altstadt zerstört.“ Auch das Thema der Kultur- und Kongresshalle wurde diskutiert. Heuer ermunterte die Sozialdemokraten, positiv die Haltung für Kultur und für Soziales zu verkörpern und entsprechend Flagge zu zeigen. Eine angenehme Pflicht teilten sich Boos und Heuer im Anschluss an die Diskussion: Es galt einige langjährige Mitglieder der SPD zu ehren. Insgesamt konnten sich fünf Genossinnen und Genossen über Urkunde, Nadel und ein kleines Geschenk freuen. Für 25 Jahre Treue zur SPD wurden Hanne Albertsmeier, Silwija Heidelberg und Marietta Spiess ausgezeichnet. Sogar 40 Jahre dabei sind Brigitte Jaeger und Dr. Peter Ilisch. Diese Ehrungen finden im Ortsverein Nord immer traditionell am Jahresanfang beim Grünkohlessen statt. Und dabei kam natürlich auch der gemütliche Teil nicht zu kurz.