31.01.2016

Bild: Grünkohlessen (2016)
Für insgesamt 270 Jahre Mitgliedschaft ehrte der SPD-Ortsverein Münster-Nord elf seiner Mitglieder beim traditionellen Grünkohlessen im Januar. Mit dabei waren auch der SPD-Unterbezirksvorsitzende Robert von Olberg (1. v. l.) und Jochen Köhnke (2. v. r.), SPD-Kandidat bei der Oberbürgermeisterwahl in Münster im letzten Jahr.

270 Jahre SPD-Mitgliedschaft

SPD-Ortsverein Münster-Nord ehrte Mitglieder beim Grünkohlessen
Rund 50 Gäste zählte in diesem Jahr das traditionelle Grünkohlessen des SPD-Ortsvereins Münster-Nord, zu dem erstmals in die Gaststätte "Mutter Birken" im Kreuzviertel eingeladen wurde. Eng zusammen saßen die vielen Genossinnen und Genossen, die der im letzten Jahr neugewählte Ortsvereinsvorsitzende Pat Röhring gemeinsam mit den Ehrengästen Robert von Olberg, Unterbezirksvorsitzender, und Jochen Köhnke, seines Zeichens Oberbürgermeisterkandidat der SPD im letzten Jahr, begrüßen konnte.

Nach einem Bericht aus Partei und Fraktion durch Robert von Olberg, stärkten sich die Anwesenden passend zur kalten Jahreszeit mit deftigem Grünkohl. Anschließend war es dann die besondere Aufgabe von Röhring eine ganze Reihe von langjährigen Mitgliedern zu ehren und Urkunden und Ehrennadeln an die Jubilarinnen und Jubilare zu übergeben. Insgesamt für summierte 270 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Janina Evers, Karl-Werner Schmidt, Georg Tyrell (10 Jahre), Anne Geeraeds, Reinhard Künnemann, Matthias Nissen, Matthias Schmidt, Lars Wieneke, Annette Zimmer (25 Jahre), Horst Freye (40 Jahre) sowie Hermann Korte (50 Jahre).

Horst Freye, 1995 bis 2003 Stadtdirektor der Stadt Münster und ehemaliger Ortsvereinsvorsitzender, berichtete dabei auch eine kleine Anekdote: So fristete sein Mitgliedsantrag ganze fünf Jahre ein Dasein an seinem Kühlschrank, bis ein Umzug Freye daran erinnerte, das Formular tatsächlich auch einzureichen. Diese fünf Jahre könnten allerdings leider nicht für die Ehrung anerkannt werden, scherzten Röhring und Freye.

Hermann Korte, emeritierter Professor für Soziologie, trat bereits in die SPD ein als der CDU-Politiker Kurt Georg Kiesinger noch Bundeskanzler war: „Seitdem gab es immer wieder Hochs und Tiefs, wo ich auch schon mit dem Gedanken spielte, auszutreten. Aber meine Frau Elke hat das Parteibuch auf den Küchentisch genagelt, sodass das nicht infrage kam“, sagt Korte schmunzelnd. Und mit einem Ausdruck der Hoffnung auf eine gute Entwicklung berichtete er noch wie seine Großmutter nur kurz nach seinem Eintritt die Wahl von Willy Brandt zum Bundeskanzler 1969 erleben konnte: „Sie sagte damals, dass sie es nicht für möglich gehalten hätte, dass es noch einen SPD-Kanzler zu ihren Lebzeiten geben würde. Ich würde mir wünschen, wo ich jetzt auch fast achtzig Jahre alt bin, dass ich das in den nächsten Jahren auch noch einmal selbst sagen kann.“



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 31 + 20 =



Die Uppenberger Sparkasse soll erhalten bleiben!


SPD Münster-Nord forderte Bürgerinnen und Bürger zur Unterschrift auf
Wir wollen, dass die Sparkasse Münsterland-Ost weiterhin im Stadtteil Uppenberg für uns da ist. Es darf keinen totalen Rückzug der Sparkasse aus Uppenberg geben. Wir haben deshalb einen Aufruf mit Unterschriftenliste erstellt, die zuhause ausgedruckt und weitergegeben werden konnte. Diese wurden dann an den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Münsterland-Ost Markus Schabel und an den Aufsichtsratschef und Oberbürgermeister Markus Lewe übergeben.

Für Münster im Bundestag

Christoph Strässer ist Ihr Abgeordneter im Deutschen Bundestag.
Homepage von Christoph Strässer

Für Münster im Landtag

Thomas Marquardt und Svenja Schulze sind Ihre Abgeordneten im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Thomas Marquardt wurde 2012 direkt von den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis Münster-Nord gewählt.
Homepage von Thomas Marquardt